Nominierung als Delegierter für die Bundesversammlung

Am 12. Februar 2017 werde ich den nordrhein-westfälischen Landtag in der bevorstehenden Bundesversammlung zur Wahl des neuen Bundespräsidenten vertreten dürfen. Dies wurde während der letzten Plenarwoche 2016 entschieden. Damit gehöre ich zu den 31 SPD-Abgeordneten, darunter Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Landtagspräsidentin Carina Gödecke, die durch das Plenum gewählt wurden.
Es ist für mich eine große Ehre und ich freue mich, an der Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten teilnehmen zu dürfen. Ich bin überzeugt, dass Frank-Walter Steinmeier ein guter Bundespräsident für unser Land sein wird.
Neben uns Politikern werden auch Personen des öffentlichen Lebens an der Bundesversammlung teilnehmen. So konnte die NRW-SPD beispielsweise Schauspielerin Mariele Millowitsch und den Präsidenten der Deutschen Fußball Liga Reinhard Rauball gewinnen.
Nachdem Joachim Gauck, amtierender Bundespräsident, erklärte nicht für eine zweite Amtszeit zu kandidieren, ist nun der derzeitige Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) der gemeinsame Kandidat für die bevorstehende Wahl. Die Wahl des neuen Bundespräsidenten findet am 12. Februar 2017 in Berlin durch die Bundesversammlung statt. Die Bundesversammlung tritt jeweils nur zur Wahl des Bundespräsidenten zusammen. In ihr sind alle Bundestagsabgeordneten und eine gleichgroße Anzahl von Personen, die durch die 16 Landesparlamente bestimmt werden, vertreten.