Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem Schienenersatzverkehr?

Mittlerweile läuft bei uns in der Region die zweite Woche des Schienenersatzverkehrs auf Grund der Streckensperrung für die Arbeiten am neuen elektronischen Stellwerk in Wuppertal-Vohwinkel. Viele Pendlerinnen und Pendler müssen daher längere Wege in Kauf nehmen oder auf andere Verkehrsmittel ausweichen. Da während der diesjährigen Sommerferien weitere sechs Wochen Schienenersatzverkehr anstehen, dient die vergleichsweise kurze Sperrung für Deutsche Bahn und VRR auch als eine Art Testlauf.

Direkt nach den Osterferien wird es eine gemeinsame Besprechung der DB mit den Verkehrsverbünden geben, in der ein Austausch über die Erfahrungen des Schienenersatzverkehrs und notwendiger Anpassungen erfolgen wird. Ich mache mich auch weiterhin für eine zusätzliche Freigabe des Fernverkehrs stark und möchte gerne auch die Erfahrungen der Pendlerinnen und Pendler mit dem Schienenersatzverkehr sammeln und weitergeben. Als Mettmanner fahre ich primär mit der RegioBahn S28 nach Düsseldorf zum Landtag und bin so zurzeit nicht täglich betroffen. Daher möchte ich von Ihnen gerne wissen:

Welche Erfahrungen machen Sie insbesondere im Raum Haan und Erkrath mit dem Schienenersatzverkehr?
Was läuft gut? Was ist noch verbesserungswürdig? Kam/Kommt es zu bestimmten Uhrzeiten zu Engpässen z.B. mit der Kapazität der Busse?

Dafür bin ich auch vor Ort ansprechbar: Am Freitagmorgen (21.04.) werde ich zwischen 7 und 9 Uhr am Erkrather S-Bahnhof Erfahrungsberichte sammeln. Samstagmorgen (22.04) stehe ich ab 9 Uhr zum Gespräch vor dem Edeka am Gruitenener Bahnhof und ab 10 Uhr auf dem Hochdahler Markt zum Gespräch bereit. Am Montagmorgen (24.04) bin ich ab 7:30 Uhr am Haaner Bahnhof anzutreffen.

Alternativ erreichen mich Ihre Erfahrungsberichte am besten über das Kontaktformular oder per Email an manfred.krick@nulllandtag.nrw.de.